Dienstag, 4. August 2015

DIY-Holzbrett mit Schrift!!!

Hallooo!!!!
Bei mir wurde es mal Zeit, dass die alten Bilder von der Wand hinter meinem Sofa verschwinden. Die Idee war ein großes Brett mit einem schönen Text......



 Wer das gute Stück nachmachen möchte braucht:
       ...ein Brett ( 1,80m x 0,40m )
       ...Buchstabenschablonen
       ...Schleifpapier
       ...Cutter
       ...Pinsel
       ...Acrylfarbe
       ...Kreppband
       ...Permanentmarker

                    
                    
Mein Brett war ein Schnäppchen aus dem Baumarkt, ein Reststück und hat nur 3€ gekostet. Es wurde mit grauer Acrylfarbe gestrichen,  ich hab die Farbe nur dünn und ungleichmäßig aufgetragen, wird später ja eh wieder abgeschliffen.
Als die Farbe trocken war habe ich die Streifen und den Text mit den Buchstabenschablonen und Kohlepapier aufgemalt.











Danach habe ich die Konturen mit dem Permanentmarker nachgezeichnet.




Alles mit Kreppband abkleben und die Buchstaben ausschneiden.



Mit weißer Farbe überstreichen, trocknen lassen Krepp abziehen und dann mit Schleifpapier abschleifen, damit der Shabby-Look entsteht.



So, fertig.......
















So sieht es jetzt an meiner Sofarückwand aus :-) wünsche euch noch einen schönen Dienstag, liebe Grüße, Petra 
Mache heute das erste Mal mit bei...
 
....Dienstagsdinge
....handmadeontuesday
...creadienstag 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    dein Holzbrett ist traumhaft schön.....
    Gefällt mir total gut.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jen,
    danke, freut mich dass dir mein Brett gefällt. Schriften schneiden macht mir so viel Spaß ich könnte noch
    zehn weitere Bretter machen :-) aber wo stell ich die alle hin :-)
    Ganz liebe Grüße zurück
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das Brett ist super geworden! Das war aber eine ganz schöne Arbeit! Auch die Idee mit dem Pflanzkörbchen vorne dran ist klasse!
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Trixi,
    du wirst es nicht glauben, aber das aufzeichnen und ausschneiden entspannt mich total :-)
    genauso wie Unkraut zupfen da kann ich ganz herrlich abschalten, leider hab ich meinen Garten nicht mehr,
    nur noch einen Balkon mit Kunstrasen ( schnief :-( ) ich kann ja mal heimlich beim Nachbarn zupfen gehen :-)
    Ganz lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog und dass Du Dir die Zeit genommen hast mir etwas zu schreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen
Kommentar.

Lieben Gruß,
Petra